Zeitraeume, Betriebliche Sozialarbeit und Coaching

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliche Gesundheitsförderung WienWas ist Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment (BGM) und für wen kommt es in Frage?

BGM hat zum Ziel Krank­hei­ten am Arbeits­platz vor­zu­beu­gen, Gesund­heit zu stär­ken und das Wohl­be­fin­den der Mit­ar­bei­te­rIn­nen zu ver­bes­sern. Es ist eine ganz­heit­li­che Unter­neh­mens­stra­te­gie, quasi eine Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lungs­stra­te­gie, die einen hohen Nut­zen auf allen Sei­ten bringt.

Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment ori­en­tiert sich so nah wie mög­lich an jenen Fak­to­ren der Arbeits­welt, die Krank­hei­ten aus­lö­sen kön­nen. Dies sind einer­seits indi­vi­du­elle Fak­to­ren, die die Mit­ar­bei­te­rIn­nen selbst beein­flus­sen kön­nen. Hier arbei­tet BGM mit Ver­hal­tens­för­de­rung. Der Schwer­punkt liegt aller­dings auf der Ver­hält­nis­för­de­rung, d.h. wie beein­flus­sen Fak­to­ren rund um das Indi­vi­duum des­sen Gesund­heit (z.B. Arbeits­platz, Füh­rungs­ver­hal­ten, Betriebsabläufe,…).

Aus unse­rer Sicht ist BGM ein ganz­heit­li­cher Pro­zess und beruht auf 5 Säu­len, denen wir in unse­rer Arbeit hohe Auf­merk­sam­keit schenken.

Wich­tig dabei ist die inter­dis­zi­pli­näre und hier­ar­chie­über­grei­fende Zusam­men­ar­beit in der Pla­nung und Durch­füh­rung, die Par­ti­zi­pa­tion der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, die Ziel­grup­pen­ori­en­tie­rung in den Maß­nah­men, um die Nach­hal­tig­keit zu sichern, die fort­lau­fende Eva­lu­ie­rung durch die Steue­rungs­gruppe und Teil­neh­men­den und die lang­fris­tige Inte­gra­tion in den betrieb­li­chen Alltag.

Wie kön­nen Sie Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment (BGM) in Anspruch neh­men bzw. implementieren?

Um BGM in Ihrem Unter­neh­men zu imple­men­tie­ren, wird ein Ver­trag zwi­schen Unter­neh­men und uns als exter­ne Bera­te­rinnen abge­schlos­sen, in dem wir die Kon­di­tio­nen und die Form der Zusam­men­ar­beit ver­ein­ba­ren. Wenn wir Ihr Inter­esse bereits geweckt haben, kön­nen Sie uns auch gerne per­sön­lich kon­tak­tie­ren. Wir freuen uns auf ein per­sön­li­ches Gespräch mit Ihnen!

Wir, das sind meine Koope­ra­ti­ons­part­ne­rin­nen und ich:
Eli­sa­beth Detky-Sauermannwww.detky-sauermann.at
Maria Lönnberg-Stangerwww.loennbergconsulting.at

Warum BGM für Sie inter­es­sant sein könnte und Gründe dafür fin­den Sie auf der fol­gen­den Seite.

Seiten: 1 2